Album: Massendefekt Pazifik 16.02.2018

16.02.2018 Happy Releaseday Massendefekt, endlich ist die neue Scheibe "Pazifik" da. Die erste Single "Wo ich dich finde" ist ein Statement gewesen und hat große Erwartungen geschaffen. Ein sehr starker Song und auf dem Album geht es stark weiter: Ob "Pazifik", "Glanz der Sonne", "Freier Fall", "Feuer und Eis" oder "Am Ende", diese Songs bringen eine ganz eigene Spannung.

Wer dachte, dass "Wo ich dich finde" das Stück mit dem meisten Ohrwurmpotential ist, sollte sich z.B. "Glanz der Sonne" genauer anhören:
"Ey es ist nicht ok, dass dich keiner versteht, wenn du sagst, dass die Sonne ihren Glanz verliert. Ey es ist nicht ok, dass es keinen mehr stört, wenn du sagst, dass deine Sonne ihren Glanz verliert." Ein Lied, das einen mitnimmt und hängen bleibt.

Mit einer anderen Stimmung, aber mit genau so viel Flamme präsentiert sich "Feuer Und Eis":
"Wir fliehen vor einander, suchen den Riss in unserem Eis, doch die Kälte um uns macht aus uns beiden wieder Eins." Zusammenhalt trotz Gegenwind, mit diesem Text kann man sich schnell identifizieren.

Ein weiterer Ohrwurmkandidat ist "Freier Fall", der Song fängt mit einer ruhigen, starken Melodie an und wird mit Start des Gesangs eine Stück, das durch seine Tiefe mitreißt. Beim ersten Mal hören blieb die Melodie im Kopf und brannte sich fest.

Das Album braucht etwas Anlaufzeit aber spätestens beim zweiten oder dritten Mal wird man abgeholt und möchte immer mehr. Es bietet viele kräftige Songs die im Ohr bleiben und in denen man sich wiederfindet.

Danke für das schöne Ding.
Nach Vorne Musik Blog

Catagory